Cause I am, I'm lost without you...

Oh Gott, Jussi hat mal wieder einen seiner Blink-182-Trips. Jetzt kann sich jeder darauf einstellen, dass heute (vielleicht auch noch morgen) den ganzen Tag nur Blink bei mir laufen wird. Ob das jetzt schlimm oder toll is, muss jeder selbst wissen. Ich liebe diese Momente irgendwie, weil ich mit Blink (also zumindest mit den alten Sachen) so viele Erinnerungen/Gedanken/Gefühle verbinde, weil mich die Band früher einfach geprägt hat. Mit den meisten neuen Sachen ab Take off your Pants and Jacket kann ich leider nicht mehr viel anfangen. Da fehlt mir irgendwas. Naja, bei den meisten. Gegenbeispiel: Grade hör ich zum Beispiel Not Now und der Song ist auch sehr fein, das muss man sagen. Wobei das Self-Titled-Album (Also Blink 182 - Blink 182) an sich wieder nicht so viele von diesen Krachern zu bieten hat. Die Texte sind gut aber musikalisch gefällt mir das meiste einfach irgendwie nicht. Naja, egal.


I see the light it feels good and I'll come
Back to you just like you would it's useless
My name has made the list and I wish
I gave you one last kiss

Please stay until I'm gone
I'm here to hold on tell me I'm right here waiting
I take my one last breath and don't forget that
I will be right here waiting.


Jussi ist in einem Pop-Punk-Trance-Zustand...

Und ja, ab und zu muss ich einfach in der dritten Person von mir reden.

1 Kommentar 3.4.07 09:35, kommentieren

I just wanna' hear you voice on the phone...

Hach, ein Sonntag Morgen. Das Haus is fast komplett leer, wie es die nächsten 5 Tage sein wird (außer mich kommt jemand besuchen). Nur noch mein Bruder und ich halten die Stellung hier. Naja, und meine Cousine is grade noch hier.
Ich fühle mich lebendig. Sehr sogar. Aus den Lautsprechern schallt Punk-Rock von den Swingin' Utters, das Wetter draußen ist Punk-Rock und auch mein Gefühl is grade sehr Punk-Rock. Ich hab mal wieder eine riesen Lust, skaten zu gehen oder aber ganz viel Krach zu machen.
Mein Tagesplan sieht ungefähr so aus: Kein Plan. Das heißt, in den nächsten Stunden kann alles passieren! Wahrscheinlich wird Tobi nachher mal vorbei kommen...und Alex auch. Dann werden wir vielleicht endlich mal wieder ein paar Aufnahmen starten, wenn uns danach ist. Dann werden wir den lieben Herrn Klein gebührend nach Niederstetten zu seinem Vater verabschieden, wo er für die komplette Woche Ferienjob machen wird. Das wird wieder eine harte Woche.
Und naja, wie sieht der Plan für meine nächste Woche aus? Es wird wohl einen DVD-Abend oder irgendwas in die Richtung bei mir zuhause geben. Dienstag oder so. Ich sag euch nochmal bescheid. Ich fänds auf jeden Fall lustig!
So, genug gelabert für jetze. Bin grade nicht in der Lage zu mehr!

3 Kommentare 1.4.07 10:38, kommentieren

You'll taste it...in time...

Leute, als ich heute erwachte, fühlte ich mich mal wieder komplett tot. Seelisch als auch körperlich. Und ich muss sagen, ich war mir sicher, dass da nicht mal meine Samstag Nachmittag/Abend Planung mit Krach machen, Bandprobe und dann Geburtstagsfeier von ner Freundin was dran ändern könne.
So begab ich mich also auf den Weg nach unten zum Esstisch, da es aber erst viertel vor 12 war und das Essen noch eine Weile auf sich warten lies, machte ich mich erstmal für ein paar Minuten daran, den Proberaum wieder relativ sauber zu kriegen.
10 Minuten später fand ich mich dann doch am Esstisch mit irgendwas Fischigem auf dem Teller. Seelisch gings mir noch immer zum Kotzen. Körperlich wurde ich langsam fit. Naja, war so ein typisches Samstag-Mittagessen, bei dem ich als einziger in kein Gespräch verwickelt bin und auch nicht angesprochen werde. Wahrscheinlich aus dem einfachen Grund, dass von mir in solchen Momenten auch nicht mehr als genervte unverständliche Laute zu erwarten sind. Ja, so lief das vor sich hin bis ein Satz von meinem Bruder kam, der den Tag komplett verändert hat. "Jussi, deine CD is gekommen". Und schon war ich hellwach und mein Herz machte quasi Luftsprünge, da ich genau wusste, welche CD er meinte. Sunny Day Real Estate - Diary. Plötzlich hatte ich keinen Hunger mehr. Aus Anstandsgründen bin ich aber nich einfach aufgesprungen. Nach dem Essen musste ich aber sofort reinhören.
Nachdem ich dann erstmal 10 Minuten mit der Verpackung beschäftigt war (Ich schieb jetzt offiziell einen Hass auf Menschen, die CDs so verpacken), kam die CD auch sofort ins Laufwerk (Artwork und so sind natürlich der Oberhammer, wie ich es schon erwartet hatte) und ich war in einer anderen Welt. Nummer 1 und 2 kannte ich ja schon aber es war einfach nochmal ein ganz anderes Erlebnis, die zwei Songs zu hören und zu wissen, dass ich jetzt das ganze Album besitze!
Ich kann euch nicht sagen, wie sehr ich diese Scheibe liebe, wie sehr ich die Texte liebe, wie sehr ich es liebe, die Songs zu hören und dabei so kurz vor dem Heulen zu sein, wie ich es sonst nur von anderen Momenten kenne. Die Songs sind so wundervoll schmerzhaft, so vollkommen gefühlvoll, einfach traumhaft. Und die Texte sind natürlich kaum zu überbieten!

24.3.07 13:22, kommentieren

It's getting faster, moving faster now...

I've been waiting for a guide to come and take me by the hand,
Could these sensations make me feel the pleasures of a normal man?
These sensations barely interest me for another day,
I've got the spirit, lose the feeling, take the shock away...


Ja, Disorder von Joy Division. Neben Love will tear us apart mein absoluter Lieblingssong von Joy Division. Ich liebe ihn. Und meine liebe zu Joy Division drückt nur nochmal mehr meine Liebe zu Ian Curtis aus. Es gibt nur wenige Musiker und Menschen, die ich so bewundere und vergöttere.
Ich möchte hier jetzt keinen ellenlangen Text über ihn schreiben, was ich an ihm so bewundere und so weiter. Seine Texte sind im Moment nur genau das, was ich brauche.

 

13.3.07 22:34, kommentieren

Electric child on bad fun...

Maaaaaaaaann, ich will skaten gehen. Ich will nach Röttingen. Ich will mal wieder schön in den Sonnenuntergang rollen. Und heute wäre ein so schöner Tag dafür. Die Sonne scheint, das Wetter macht allgemein schön mit und ich sitz hier zu Hause und langweile mich.
Von den anderen erreicht man natürlich keinen, so dass ich auch nicht weiß, ob die Lust haben, rollen zu gehen bzw. schon rollen sind. In solchen Momenten wäre ein Handy ganz angebracht.
Ich bin grade so unendlich geil drauf nach Röttingen rollen zu gehen. Oder sonst irgend wo hin. Hauptsache nicht hier in Lichtel rumflacken.
Und dann läuft im Hintergrund grade auch noch meine absolute Rollbrett-Hymne. The Cult - Bad Fun...Ich liebe diesen Song. Er vereint die komplette Energie und das komplette Feeling, das man beim Skaten hat.

Bad fun sister, time to go
Life's too short, on with the show
I said, get your kicks on the razor's edge
Atomic bomb overhead

Set controls for the sun
Bad fun baby just begun
Rhythm like a rumblin' train
Hit those skins, explode my brain

Spirit like a rumblin' train
Spirit of the thunderin' rain
Vibrations got you on the run
Electric child on bad fun

Mayhem children take no lip
Rev your engine from the hip
Yeah nighttime, she's callin' you
Ghetto star you'll go far

Dress up in your fancy clothes
Set good times to overload
Rhythm like a rumblin' train
Hit those skins, explode my brain

Spirit like a rumblin' train
Spirit of the thunderin' rain
Vibrations got you on the run
Electric child on bad fun

1 Kommentar 21.2.07 15:04, kommentieren

You sound like your sick...

Ja, ich merke so langsam, dass meine liebe nette Krankheit wieder etwas ausklingt. Jetzt wäre nurnoch diese nervige Bronchitis, die mich nach jedem Versuch, auch nur 2 Strophen zu singen, mit einem 5-minütigen Hustanfall bestraft, meine Schwindelgefühle, die mir vorallem auf der Treppe echt Angst machen, und die Kopfschmerzen, die meiner Meinung nach  irgendwie mit dem Schnupfen zusammenhängen, zu besiegen. Ich muss aber zugeben, dass ich mich um einiges fitter fühle (anders ausgedrückt: Ich fühl mich nicht mehr soooo tot), als die letzten 2 Tage. Ich hatte die Schnauze heute so voll, vom Rumliegen, dass ich im Grunde eigentlich die ganze Zeit im Haus umhergewandert bin und mich hier und da mal gesetzt hab und so. Das heißt, mein Tag war so spannend, wie das Wetter draußen. Obwohl das Wetter nicht mal so "unspannend" war.
Dann hatte ich vorhin plötzlich die Eingebung, ein paar ganz tolle Ideen im Kopf zu haben, die ich unbedingt in einen Text verbauen muss. So weit, so gut. Hab ich mich also hingesetzt, den Stift in die Hand genommen und war guter Hoffung, dass vielleicht mal wieder was akzeptables rauskommen könnte. Nach gut 3 Minuten war die Hoffnung aber schon wieder zerstört, auf meinem Blatt befand sich ganz genau ein Satz (Naja, eigentlich ist es nur ein Halber) und mir wurde klar, dass ich es für heute doch sein lassen sollte.
So weit zu meinen Taten heute.

Oh, jetze noch ein feines Bildchen. Ja, Brody Dalle. Die Frau ist der Hammer (natürlich am hammersten zusammen mit den Distillers). Die Distillers werden für mich wohl immer eine ganz besondere Band sein, auch wenn sie sich nach Brody's Babypause jetzt ja leider anscheinend endgültig aufgelöst haben. Naja...Brody Dalle:


11.2.07 17:17, kommentieren

In this world of heartache...

Leute, es gibt Bekanntmachungen. Und zwar folgende: Unser neuer Song trägt den Namen "Hard Times" und kann sich in die Sparte "schnelle Punk-Songs mit leichtem Emo-Schwutten-Text" einreihen. Ich muss sagen, ich liebe den Song. Er hat so viel Energie und beim Singen des Textes verfällt die Stimme automatisch in ein heul-ähmliches Klangbild.
Aufnahmen davon gibt es demnächst oder ihr kommt einfach bei mir vorbei und hörts euch quasi frisch hingerotzt an.
Zweite Bekanntmachung, die aber eigentlich nichts Neues ist: Ich liebe es, mir einfach alles, was mich bedrückt, von der Seele zu schreien, während ich mit meinem Bass am Mikro steh und die anderen ihre Instrumente bearbeiten. Es tut so gut, alle verdammten scheiß Gedanken in einen improvisierten Text zu verpacken, der so improvisiert ist, dass ihn außer mir wohl sowieso keiner versteht, dabei die Augen zu schließen und das Gebrülle durchs Mikro zu jagen. Es gibt kaum was entlastenderes.

4.2.07 20:35, kommentieren